Wichtige Informationen zum Corona Virus

Zuletzt aktualisiert: 31.03.2020 um 13:00 Uhr.

Seit dem 13. März 2020 ist der reguläre Schulbetrieb in ganz Hessen bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 ausgesetzt.

Dies dient der Minimierung der sozialen Kontakte, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Das Lernen soll trotzdem fortgesetzt werden.

Wir alle müssen in der kommenden Zeit verantwortungsvoll mit unserer eigenen Gesundheit und den Ressourcen der gesamten Gesellschaft umgehen. Deshalb ist es wichtig und notwendig, dass jeder und jede Einzelne jeden Alters persönlich Verantwortung übernimmt und die sozialen Kontakte deutlich reduziert und die bekannten Hygieneregeln einhält. Gleichwohl sollten wir besonnen und solidarisch miteinander umgehen.

Ihnen allen die besten Wünsche und vielen Dank für Ihre Unterstützung beim Bewältigen dieser gemeinsamen Aufgabe!

Felix Blömeke (Schuleiter)
Sylke Kühdorf (stv. Schulleiterin – beauftragt)
Nicole Stauß-Lemmen (Stufenleiterin 8-10)

Folgende Regelungen sind für die Friedrich-Ebert-Schule nach den Weisungen des Kultusministers und in Absprache zwischen Schulleitung, Personalrat und Elternbeirat getroffen worden:

Notbetreuung (mit Updates vom 30.03.20)

Aktuell stehen zwei verschiedene Notbetreuungs-Optionen zur Verfügung, die teilweise auch unterschiedliche Voraussetzungen erfordern.

Notbetreuung anstelle der regulären Schulzeit (gültig vom 16.03.-03.04.2020)

Kinder der Jahrgänge 5 und 6, deren Eltern in Berufen tätig sind, die der gesundheitlichen Versorgung und der Aufrechterhaltung des öffentlichen Lebens dienen, werden betreut. Für Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf sonderpädagogische Förderung ist eine solche Betreuung nicht an diese Klassenstufen gebunden. Die Notbetreuung wird von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag bis 14 Uhr angeboten.

Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht der berechtigten Berufsgruppen.

Bitte beachten Sie, dass die Notbetreuung nur in Anspruch genommen werden kann, wenn ein Elternteil in einem dieser Schlüsselberufe tätig ist oder Sie alleinerziehend und in einem dieser Schlüsselberufe tätig sind, da sonst das Ziel der Minimierung der sozialen Kontakte nicht erreicht werden kann.

Für die Notbetreuung ist eine Anmeldung notwendig, die Sie hier herunterladen oder in der Verwaltung der Schule erhalten können. Sie benötigen zusätzlich eine Bestätigung über die Zugehörigkeit zu den berechtigten Berufsgruppen. Das entsprechende Formular finden Sie hier.

Notbetreuung in den Osterferien (gültig vom 04.04. – 19.04.2020)

Mit Beschluss der Landesregierung ist die Notbetreuung für Kinder der Jahrgänge 5 und 6 auf den Bereich der Osterferien ausgedehnt worden. Für Schülerinnen und Schüler mit Anspruch auf sonderpädagogische Förderung ist eine solche Betreuung weiterhin nicht an diese Klassenstufen gebunden. Ab dem 04. bis zum 19. April 2020 steht eine erweiterte Notbetreuung zudem auch samstags und sonntags sowie an den Feiertagen zur Verfügung. Die erweiterte Notbetreuung an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen ist beschränkt auf die Personengruppen der Kranken- und Gesundheitsversorgung sowie der Rettungsdienste. Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Als weitere Voraussetzungen für die Teilnahme an der Notbetreuung an Wochenenden und den Feiertagen müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Der Elternteil ist alleinerziehend oder
  • der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, d. h. die Kinderbetreuung kann innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden.

Das entsprechende Bestätigungsformular durch den Arbeitgeber finden Sie im Anhang an das Anmeldeformular.

 

 

Damit wir die Notbetreuung leisten können, kontaktieren Sie uns bitte unter folgender Telefonnummer: 06196 5087327. Ihr Anruf wird an ein Notfalltelefon weitergeleitet. Für eine Vorankündigung zwei Tage vor der beabsichtigten Inanspruchnahme wären wir Ihnen dankbar.

Zum Schutz der eigenen Kinder, der anderen Kinder und der Lehrkräfte bitte ich Sie, wirklich nur in absolut notwendigen Fällen davon Gebrauch zu machen.

Prüfungen in den Jahrgängen 9 und 10

Es werden flexible Regelungen getroffen werden, damit alle Schüler*innen ihre Abschlüsse im laufenden Schuljahr ablegen können. Weiter Informationen wird das Hessische Kultusministerium zeitnah mitteilen.

Absage aller Ausflüge und Fahrten

Alle Exkursionen, Schüleraustausche, Studien- und Klassenfahrten, Praktika sowie Unterrichtsgänge und außerunterrichtliche Veranstaltungen werden bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020 abgesagt. Stornokosten übernimmt das Land Hessen.

Bereitstellung von Aufgaben zum Selbststudium zuhause

Bitte beachten Sie den Elternbrief  vom 12.03. und den Elternbrief vom 14. 03 2020.

Ihre Kinder werden online über die Moodle-Plattform oder über die von Ihnen zur Verfügung gestellte Emailadresse von den Fachlehrkräften Aufgaben in den verschiedenen Fächern erhalten, die teilweise auch zu einem bestimmten Datum online wieder vorgelegt werden müssen. Sonderregelungen zur Leistungsbewertung werden derzeit vom Hessischen Kultusministerium entwickelt.

Sollten Sie bisher keine Emailadresse zur Weitergabe an die Fachlehrkräfte mitgeteilt haben, bitten wir Sie, diese schnellstmöglich über die Klassenlehrkraft der Schule zukommen zu lassen. Alle Lehrkräfte haben eine Emailadresse nach folgendem Prinzip: Nachname@fes-schwalbach.de.

Sie haben weitere Fragen zum Corona-Virus?

Die folgenden Links könnten Ihnen weiterhelfen:

Aktuelle Informationen zu Corona Virus
(bereitgestellt vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration)

Antworten zu häufig gestellten Fragen
(bereitgestellt vom Hessischen Kultusministerium)

Aktuelle Informationen zum Infektionsschutz