Am Montag früh begann die Studienfahrt der 9. Klassen. In nur 3 kurzen Tagen begegneten den 59 Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl verschiedener Gedenkstätten.

Direkt am Montag besuchte die Gruppe das Konzentrationslage Buchenwald. Mit Film und Führungen wurde es möglich einen schockierenden Einblick in die Geschichte zu bekommen.

 

 

Am Ende des Tages gab es beim Besuch des Weimar-Hauses und einer abendlichen Führung durch Weimar die Chance auf andere Gedanken zu kommen und sich einen ersten Überblick über die Innenstadt zu verschaffen.

 

 

 

 

Am zweiten Tag stand alles unter dem Thema Deutsche Klassik. Goethe Museum und Goethe Wohnhaus standen genauso auf dem Programm wie Schillers Wohnhaus für alle auf dem Programm. Und als 3. Führung gab je nach Interesse Einblick ins Wittumspalais, in Goethes Gartenhaus oder in die Anna-Amalia-Bibliothek.

Am letzten Tag erhielt noch die Wartburg mit der Luther-Ausstellung Zeit und Raum.

 

Erfreulicherweise spielte das Wetter gut mit und so war die Stimmung bei Erkundungstouren in Weimar, beim Shoppen oder auch bei Sport und Spiel an der Jugendherberge immer gut. Auf diese Weise gab es eine gelungene Mischung aus Kultur und Spaß auf dieser Fahrt.