Am Freitag, den 25.08.2017 konnte an der Friedrich-Ebert-Schule in Schwalbach am Taunus die neue Kletterspinne auf dem Schulhof vom Sicherheitsexperten des Main-Taunus- Kreises  freigegeben werden.

Anlässlich dieser Aufwertung des Schulhofes durch die „Zugspitze“ für die Schülerschaft wird am Freitag, den 22.09.2017 um 13:15 Uhr diese offiziell von der Schulleitung eingeweiht. Die Freigabe soll mit einem Dank an den Main-Taunus-Kreis, die Lehrkräfte der Schulhof-AG sowie den Fördererverein der Schule gefeiert werden.

Die Kosten für den Abriss der alten Betonpyramide auf dem Gelände des Schulhofs wurden vom Kreis übernommen. Gelder aus langjährigen Aktionen des Förderervereins standen glücklicherweise  für die Anschaffungskosten zur Verfügung. Damit wird der Schülerschaft der Friedrich-Ebert-Schule in den Pausen sowie vor und nach dem Unterricht Gelegenheit zum Klettern und Hangeln geboten. Auch den Ausblick von oben, immerhin aus 7,40 m Höhe, genießen die Kletterer,  haben sie erst den Mast erklommen.

Entstanden war die Idee zur Schulhofumgestaltung, nachdem die Schülervertretung sich von der Schulleitung eine Umgestaltung des Schulhofes gewünscht hatte. Mit der Übernahme der Kosten durch den Fördererverein wurde eine Schulhof-Arbeitsgemeinschaft geründet und die Schülerschaft zu Gestaltungswünschen befragt. Die Mehrheit wünschte sich ein großes Klettergerät, auf der möglichst viele Kinder zeitgleich spielen können.

Kollegium und Schulleitung freuen sich über den Bewegungsdrang der Kinder, der sich besonders in den Pausen zeigt.  Somit ist ein Projekt für mehr Bewegung  gelungen, an dem alle Gremien der Schulgemeinde beteiligt waren.

 

 

Auch die Schülerzeitung Freddys hat bereits über die Umgestaltung des Schulhofes geschrieben. Hier können Sie den entsprechenden Artikel (geschrieben von Annika Rehm 7c) lesen:

Jeder kennt sie, nicht jeder mag sie, sie muss weg.

Die Rede ist von unserer Pyramide auf dem Schulhof. Da diese aber nicht so genutzt wird wie gewünscht, wird sie ersetzt. Da fragen sich vielleicht manche: „Woher kommt das Geld, alle sagen doch immer das Geld reicht nicht.“ Da aber unser Fördererverein schon lange für uns gespart hat, zum Beispiel Spenden beim Weihnachtsbasar gesammelt hat, wird dies möglich. Im letzten Jahr machte die Schulhof AG eine Umfrage für die Schüler. Die Schulhof AG besteht derzeit nur aus Lehrern und versucht einen schöneren, einladenderen Schulhof zu gestalten.

Im Frühling 2017 wurde mit der Umgestaltung begonnen. Der Main-Taunus-Kreis riss die Pyramide ab, machte einen Weichboden unter das neue Gerät und übernahm auch die Kosten. Bei dem „neuen Gerät“ ist die Rede von einer Kletterspinne. Die Schulhof AG hofft, dass die Kletterspinne besonders gut bei den 5., 6. und 7. Klässlern ankommt, an der diese sich auch zusammen in einer Gruppe „ausklettern“ können. So soll die Pause interessanter werden. Aber die Kletterspinne kann auch für den Sportunterricht genutzt werden.

So viel dazu, der Artikel sollte ja auch von der Schulhof AG handeln. Die Schulhof AG besteht wie schon gesagt nur aus Lehrern. Sie wurde gegründet, um die Sache mit der Pyramide zu klären und so auch die angesparten Gelder des Förderervereins sinnvoll für Schulaktivitäten auszugeben. Wenn du aber Lust hast, dann melde dich einfach bei Herr Wehner. Ich selber finde es sehr gut das die Pyramide abgerissen wurde, denn genutzt wurde sie in letzter Zeit gar nicht. Ob die Kletterspinne besser wird müssen wir erst mal sehen.